logo
Pealkiri
Dorpater Burschenliederbuch [Noot] / herausgegeben von Nicolaus Th. Seeler
Editsioon
3. verbesserte Aufl
Ilmumisandmed
Dorpat : Schnakenburg, 1886 (Dorpat : Schnakenburg)
Füüsiline kirjeldus
XII, 164 lk. 14 cm
Märkus
Osa laule ilma nootideta
Toimetaja eessõna
Tekst saksa keeles, osa teksti ladina keeles
Sisu
55. Ich bin ein Student und ein lust'ger Gesell. 56. Ich hab' den ganzen Vormittag / sõn.: J. Perinet. 57. Ich hab' mein Sach' auf nichts gestellt, juchhe! / sõn.: Goethe. 58. Ich gehe meinen Schlendrian. 59. Ich lobe mir das Burschenleben. 60. Ich und mein Fläschchen sind immer beisammen / sõn.: Langbein. 61. Jetzt gang i an's Brünnele. 62. Ihr Brüder, wenn ich nicht mehr trinke. 63. In der grossen Seestadt Leipzig. 64. Im Krug zum grünen Kranze / sõn.: W. Müller. 65. Im kühlen Keller sitz' ich hier / sõn.: K. Müchler. 66. Im schwarzen Walfisch zu Ascalon / sõn.: V. J. v. Scheffel. 67. Kommt, Brüder, trinket froh mit mir / sõn.: Th. Körner. 68. Lustig zieht der Bursch durch's Leben / muusika ja sõn.: G. Grindel. 69. Lebt wohl, lebt wohl! 70. Man kann nicht immerfort studieren. 71. Mein Lebenslauf ist Lieb' und Lust / sõn.: M. Mahlmann. 72. Mit Männern sich geschlagen : viisil: Im Wald und auf der Haide. 73. Morgen müssen wir verreisen / sõn.: Hoffmann v. Fallersleben. 74. Nun leb' wohl, du kleine Gasse / A. Graf Schlippenbach. 75. O alte Burschenherrlichkeit / sõn.: E. Höfling. 76. Pro salute omnium studiosorum. 77. Reich' mir, o Knabe, den Becher / sõn.: v. Seckendorff. 78. Sagt mir, Brüder, sind wir jung / H. Zöllner ; sõn: Fr. Hinze. 79. 'S giebt kein schön'res Leben. 80. Sind wir nicht zur Herrlichkeit geboren / sõn.: Wallheim. 81. Smollis dir, du Gerstensaft. 82. Stosst an, Dorpat soll leben, Hurrah hoch! / sõn.: A. Binzer. 83. Studio auf einer Reis', juchheidi, juchheida. 84. Trinket! sang Anakreon. 85. Ueberall bin ich zu Hause. 86. Und wenn der Schwarm sich verlaufen hat / sõn.: A. Krummacher. 87. Viola, Bass und Geigen. 88. Vom hoh'n Olymp herab ward uns die Freude / sõn.: C. G. Naumann. 89. Warum sollt' im Leben. 90. Was fang' ich armer Teufel an? 91. Was kommt dort von der Höh'? 92. Was scheert mich Welt und Leute/ viisil: Ein Heller und ein Batzen ; sõn.: H. Graff. 93. Was that der grosse Tamerlan / sõn.: J. Meyer. 94. Wenn ich einmal Herrgott wär' / sõn.: E. Amthor. 95. Wer seines Leibes Alter zählet / sõn.: W. Hauff. 96. Wer dem Bachus zu Ehren / sõn.: G. Grindel. 97. Wie wird das kleine Volk genannt ; 98. Wird's mir in der Welt zu weit / muusika ja sõn.: G. Grindel. 99. Wir hatten gebaut ein stattliches Haus / sõn.: A. Binzer. 100. Wohl an! schenkt ein, trinkt aus, schenkt ein. 101. Wohlauf! noch getrunken den funkelden Wein! / sõn.: J. Kerner. 102. Zu Freiburg lebt' und that viel Buss'. 103. Zu Speier im Saale / sõn.: L. Uhland. 104. Zünd mir an meinen Schwamm
1. Ach, das Exmatriculiren. 2. Ach Gott es wird schon wieder Morgen : viisil: Wer nur den lieben Gott. 3. Allemal kann man nicht lustig sein. 4. Alles schweige, jeder neige / sõn.: A. Niemann. 5. Alma mater, Wahrheitsquelle/ viisil: Deutsche Worte hör ; sõn.: J. Feitelberg. 6. All mein Silber, all mein Gold. 7. Als der Herrgott die Welt hat erschaffen. 8. Als wir jüngst in Regensburg waren. 9a. An der Ostseestrand ; 9b. An der Ostseestrand / sõn.: W. Müller. 10. Auf Brüder zecht weil Bachus winkt / muusika ja sõn.: G. Grindel. 11. Auf dem Schlosse von Gradesco. 12. Auf seines Vaters Stuhle. 13. Aus der theuren Elternarmen / vene rhvv. ; sõn: A. Haase. 14. Bekränzt mit Laub den lieben, vollen Becher / sõn: M. Claudius. 15. Bemooster Bursche zieh' ich aus / sõn.: G. Schwab. 16. Bringt mir Blut der edlen Reben / sõn.: E. M. Arndt. 17. Brüder jung und alt. 18. Brüder, lagert euch im Kreise. 19. Bruder trink einmal. 20. Brüder, zu den festlichen Gelagen. 21. Ça, ça geschmauset. 22. Crambambuli, das ist der Titel. 23. Da hängst du nun in dunkler Ecke / viisil: Ihr Brüder, wenn ich nicht mehr trinke ; sõn.: Fr. Hinze. 24. Das Leben ist ein süsser Trank. 25. Der Bursch von ächtem Schrot und Korn. 26. Der Mai ist gekommen / sõn.: E. Geibel. 27. Der Papst lebt herrlich in der Welt / sõn.: G. E. Lessing. 28. Die Bintschgauer wollten wallfahrten gehn. 29. Die Gläser sind nun angefüllt. 30. Die Hussiten zogen vor Naumburg / sõn.: Seyffert. 31. Drei Lilien, drei Lilien. 32. Ecce venit te salutans. 33. Ei guten Abend, meine Herrn confratres! 34. Ein Heller und ein Batzen / sõn.: A. v. Schlippenbach. 35. Ein köstliches Ding ist's um beide. 36. Ein lust'ger Musikante / sõn.: Em. Geibel. 37. Ein niedliches Mädchen / viisil: Seit Vater Noah in Becher goss / sõn.: Langbein. 38. Einst hat mir mein Leibarzt geboten / sõn.: Langbein. 39. Es hatten einst drei Gesellen / sõn.: E. Salomon. 40. Es kann ja nicht immer so bleiben / sõn.: A. v. Kotzebue. 41. Es ward einmal geschlagen bei Belle-Alliance die Schlacht. 42. Es war einmal ein Mädel. 43. Es war einmal ein Rittersmann. 44. Freut euch des Lebens. 45. Füllet die Becher mit schäumendem Saft / sõn.: Chr. Mickwitz. 46. Gaudeamus igitur / sõn.: Ch. W. Kindleben. 47. Geniesst den Reiz des Lebens. 48. Gestern, Brüder, könnt ihr's glauben? / sõn.: G. E. Lessing. 49. Gold und Silber hab' ich gern. 50. Grad' aus dem Wirtshaus komm' ich heraus! / sõn.: H. v. Mühler. 51. Guckt nicht in Wasserquellen / sõn.: W. Müller. 52. Hier sind wir versammelt zu löblichem Thun / sõn.: Goethe. 53. Ja der Champagnerwein, das ist ein schöner Wein! 54. Ich bin der Fürst von Thoren
Märksõnad
saksa; baltisaksa; üliõpilased; 19. saj. 2. pool; laulikud; laulud; ühislaulud; tudengilaulud
Teised autorid
Schnakenburg, Heinrich, 1820-1894, kirjastaja
Uhland, Ludwig, 1787-1862, sõnade autor
Kerner, Justinus, 1786-1862, sõnade autor
Amthor, Eduard, sõnade autor
Hauff, Wilhelm, 1802-1827, sõnade autor
Meyer, Julius, 1873-?, sõnade autor
Graff, Hermann, 1829-1879, sõnade autor
Naumann, C. G., sõnade autor
Binzer, A., sõnade autor
Krummacher, A., sõnade autor
Wallheim, sõnade autor
Hinze, Johann Friedrich, 1804-1857, sõnade autor
Zöllner, Heinrich, 1854-1941, helilooja
Seckendorff von, sõnade autor
Höfling, Eugen, 1808-1880, sõnade autor
Schlippenbach, Albert von, 1800-1886, sõnade autor
Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich, pseud., 1798-1874, sõnade autor
Mahlmann, M., sõnade autor
Körner, Theodor, 1791-1813, sõnade autor
Müchler, Karl Friedrich, 1763-1857, sõnade autor
Scheffel, B. J. v., sõnade autor
Perinet, Joachim, 1763-1816, sõnade autor
Goethe, Johann Wolfgang von, 1749-1832, sõnade autor
Mühler, Heinrich von, 1813-1874, sõnade autor
Mickwitz, Christoph, 1850-1924, sõnade autor
Kindleben, Christian Wilhelm, 1748-1785, sõnade autor
Kotzebue, August von, 1761-1819, sõnade autor
Salomon, E., sõnade autor
Langbein, sõnade autor
Seeler, Nikolai Theodor von, 1859-1903, koostaja
Niemann, August, 1761-1832, sõnade autor
Feitelberg, Joseph, 1858-1925, sõnade autor
Müller, Wilhelm, 1794-1827, sõnade autor
Seyffert, sõnade autor
Geibel, Emanuel, 1815-1884, sõnade autor
Haase, August, sõnade autor
Claudius, Matthias, 1740-1815, sõnade autor
Schwab, Gustav, 1792-1850, sõnade autor
Arndt, Ernst Moritz, 1769-1860, sõnade autor
Hinze, Johann Friedrich, 1804-1857, sõnade autor
Lessing, Gotthold Ephraim, 1729-1781, sõnade autor
Grindel, Georg, 1810-1845, helilooja
Grindel, Georg, 1810-1845, sõnade autor